Den eigenen Webshop betrugssicher aufbauen

Mit Hilfe von Baukastensystemen können auch Laien mit ein paar Mausklicks ihren eigenen Shop im Web eröffnen. So einfach der Start auch ist, zu einem dauerhaften Erfolg gehört mehr. Neben einem guten Warenangebot müssen vor allem Datensicherheit der Kunden und die Sicherheit beim Einkauf  gewährleistet sein.



Wie machen Sie Ihren Onlineshop sicher?

Dazu müssen Sie verschiedene Maßnahmen treffen. Zuallererst sollten Sie Ihr Augenmerk auf den Server richten. Um vor Angriffen von außen geschützt zu sein benötigen Sie eine Firewall und Zugangsberechtigungen für Programme. Aktualisieren Sie Ihre Programme und das Betriebssystem regelmäßig, um es auf dem neuesten Stand zu halten. Machen Sie täglich eine Datensicherung als Backup und verwahren Sie diese an einem sicheren Ort. Bieten Sie SSL als Verschlüsselungssystem für Kundendaten an. Bestehen Sie auf die Verwendung sicherer Passwörter. Experten empfehlen mindestens 10 Zeichen, darunter Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen. Im Internet finden Sie mehr Informationen zum Thema Cyberkriminalität unter online-betrugsschutz.de.

Worauf sollten sie noch achten?

Sehr wichtig ist, dass Sie Ihren Kunden sichere Zahlungsweisen anbieten. Erfahrungsgemäß kaufen die Kunden umso mehr, je mehr unterschiedliche Zahlungsweisen zur Auswahl stehen. Bemühen Sie sich darum, Ihren Onlineshop durch unabhängige Organisationen wie beispielsweise den TÜV bewerten zu lassen. Räumen Sie auch Ihren Kunden die Möglichkeit ein, Ihren Shop zu bewerten. Halten Sie sich bezüglich der gesetzlichen Bestimmungen ständig auf dem neuesten Stand. Besonders wichtig sind Bestimmungen über die Sicherheit, die Speicherung und den Umgang mit Kundendaten.

Mut zum Startup

Falls Sie gerade erst planen, Ihren eigenen Onlineshop zu starten, klingen die oben genannten Sachverhalte ziemlich kompliziert. In Wirklichkeit ist es aber gar nicht so schwer. Im Internet können Sie sich ausführlich informieren. Dort finden Sie auch kostenlose Ratgeber, die Sie sich herunterladen und ausdrucken können. Bei der Handelskammer können Sie sich gleichfalls kostenlos über die Problematik IT-Sicherheit informieren.

Bildrechte: Sven Hoppe – Fotolia

Ähnliche Berichte:

Tags: , ,

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort